Tracht & Country

Sonntagabend (Anm.: 4. März) ging die internationale Fachmesse für alpinen Lifestyle, „Tracht & Country Frühjahr 2012“, zu Ende. An die 4.000 Einkäufer, Fachhändler und Trendscouts aus aller Welt waren an drei Messetagen in das Messezentrum Salzburg gekommen, um die neuesten Kollektionen für die Herbst- und Wintersaison 2012/13 der Bereiche Trachten-, Landhaus-, Strick- und Walkwaren, Designer Trachten, Accessoires, Leder- und Pelzbekleidung sowie Naturtextilien in Augenschein zu nehmen und ihre Einkaufsdispositionen zu treffen.

Wie lebendig Kontraste, traditionelle Tracht und moderne Interpretationen, miteinander harmonieren, demonstrierte das vielfältige Angebot der „Tracht & Country Frühjahr 2012“. An allen drei Messetagen fanden die Modetrends der nächsten Generation auf dem Laufsteg ihre Bühne. Zweimal täglich machten dies die Trendmodenschauen in Halle 4, bei denen die neuesten Kollektionen in schwungvoller Art präsentiert wurden, deutlich. Auch das „Alpine Lifestyle-Center“ war in Halle 4 angesiedelt. Das Interesse an dieser kreativen Plattform war groß, rund 45 ambitionierte Newcomer und Trendsetter nutzten diese Plattform für ihre individuellen Interpretationen des Themas Tracht.

Hier ein kleiner Auszug der Modenschau:

       

Quelle: Reed Exhibitions Messe Salzburg
Fotos: Reed Exhibitions Messe Salzburg | Kolarik

One Comment

  1. hallo zusammen,
    ich bin eine fleissige näherin und liebe auch dirndl, und muss sagen, über
    eure seite und euer magazin bin ich einfach überwältigt…. total toll…
    einfach super und ein grosses lob…. schade dass es die magazine nicht zum kaufen gibt, würde jedes sofort haben wollen…. viele liebe grüsse
    an das ganze team, liebe grüsse irene aus der schweiz

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>